Archiv für Tag » THC Lauf «

11 Feb 2015

BimOx Hallenspektakel Part III

Geschrieben von um 17:07 Uhr

testDas 3. BimOx-Hallenspektakel in der Soccerhalle Lauf am 07.02.2015 war wieder ein voller Erfolg! Bei überwiegend freundschaftlichen und fair, aber dennoch kampfbetonten Partien zeigten die Spieler ihr Können. Leider gab es trotz Vorsichtsmaßnahmen den ein oder anderen Verletzungsfall. Den Spielern auf diesem Wege gute Besserung.

Gratulation an den VfL Weizenbock, der sich den Turniersieg schnappte. Silber ging an den FC OxerwirtH, punktgleich mit THC Lauf auf Platz drei. Für die Laffer Bimbela steht ein durchwachsener Nachmittag in der Statistik: Platz 9 von 12! Das spiegelt aber genau das wider, was die durch einige kurzfristige Ausfälle geschwächte Mannschaft zusammenbrachte, auch wenn ein paar Spiele wirklich unglücklich verloren gingen.

Ein Dankeschön gilt Flo Winter für den Organisations-Aufwand und dass er es wieder ermöglichte, dass zwischen den Spielen keine langen Wartezeiten lagen. Danke an Adrian Thumann für den Spielplan und die „Zeitnehmer“ Flo Alberti und Martin Amende. Letztendlich noch ein Dankeschön an die Soccerhallen-Crew für die gute Bewirtung!

Hoffen wir, dass das Turnier auch im nächsten Jahr wieder stattfinden kann! 🙂

Tabelle:

Pl. Team Spiele S U N Tore P
1. VfL Weizenbock 11 8 2 1 59 26
2. FC OxerwirtH 11 7 3 1 39 24
3. THC Lauf 11 8 0 3 34 24
4. Lok Lauf 11 7 1 3 53 22
5. Wurstkuchen Kickers 11 6 2 3 39 20
6. 1. SC Sylt 11 5 2 4 43 17
7. Fußballakademiker 11 5 2 4 37 17
8. Franken Bolzers B 11 3 2 6 18 11
9. Laffer Bimbela 11 3 0 8 26 9
10. Roter Stern Birkenweg 11 2 2 7 24 8
11. Futebol de Royal 11 2 1 8 25 7
12. Franken Bolzers 11 1 1 9 12 4

– Angaben ohne Gewähr –

Ergebnisse:

Spiele: Ergebnis
VfL Weizenbock gg. Franken Bolzers B 7 : 2
THC Lauf gg. Futebol de Royal 3 : 0
FC OxerwirtH gg. Fußballakademiker 4 : 4
Laffer Bimbela gg. Lok Lauf 0 : 8
Roter Stern Birkenweg gg. Wurstkuchen Kickers 1 : 6
1. SC Sylt gg. Franken Bolzers 4 : 2
Franken Bolzers B gg. FC Oxerwirth 2 : 3
Futebol de Royal gg. Laffer Bimbela 1 : 4
Fußballakademiker gg. Roter Stern Birkenweg 2 : 1
Lok Lauf gg. 1. SC Sylt 3 : 0
Wurstkuchen Kickers gg. VfL Weizenbock 2 : 2
THC Lauf gg. Franken Bolzers 3 : 0
Fußballakademiker gg. Wurstkuchen Kickers 2 : 4
Lok Lauf gg. Franken Bolzers 8 : 1
VfL Weizenbock gg. FC Oxerwirth 5 : 5
Laffer Bimbela gg. THC Lauf 3 : 5
Roter Stern Birkenweg gg. Franken Bolzers B 3 : 1
1. SC Sylt gg. Futebol de Royal 9 : 1
VfL Weizenbock gg. Fußballakademiker 6 : 5
Lok Lauf gg. THC Lauf 1 : 3
Franken Bolzers B gg. Wurstkuchen Kickers 2 : 1
Futebol de Royal gg. Franken Bolzers 0 : 1
FC OxerwirtH gg. Roter Stern Birkenweg 2 : 0
Laffer Bimbela gg. 1. SC Sylt 0 : 8
Roter Stern Birkenweg gg. VfL Weizenbock 2 : 7
THC Lauf gg. 1. SC Sylt 5 : 4
FC Oxerwirth gg. Wurstkuchen Kickers 2 : 3
Laffer Bimbela gg. Franken Bolzers 4 : 2
Fußballakademiker gg. Franken Bolzers B 1 : 1
Lok Lauf gg. Futebol de Royal 8 : 1
FC OxerwirtH gg. Laffer Bimbela 4 : 1
Fußballakademiker gg. Lok Lauf 5 : 1
Franken Bolzers B gg. Futebol de Royal 1 : 5
Roter Stern Birkenweg gg. 1. SC Sylt 3 : 3
VfL Weizenbock gg. THC Lauf 5 : 2
Wurstkuchen Kickers gg. Franken Bolzers 4 : 1
Franken Bolzers gg. VfL Weizenbock 2 : 6
THC Lauf gg. Wurstkuchen Kickers 4 : 1
Lok Lauf gg. FC OxerwirtH 2 : 4
Laffer Bimbela gg. Fußballakademiker 1 : 5
1. SC Sylt gg. Franken Bolzers B 0 : 1
Futebol de Royal gg. Roter Stern Birkenweg 3 : 3
FC OxerwirtH gg. Futebol de Royal 5 : 0
Roter Stern Birkenweg gg. Lok Lauf 2 : 9
Franken Bolzers B gg. THC Lauf 0 : 2
Wurstkuchen Kickers gg. 1. SC Sylt 2 : 5
VfL Weizenbock gg. Laffer Bimbela 9 : 3
Fußballakademiker gg. Franken Bolzers 3 : 0
Franken Bolzers B gg. Laffer Bimbela 5 : 2
1. SC Sylt gg. Fußballakademiker 6 : 3
VfL Weizenbock gg. Futebol de Royal 6 : 5
Franken Bolzers gg. Roter Stern Birkenweg 2 : 3
THC Lauf gg. FC OxerwirtH 2 : 3
Lok Lauf gg. Wurstkuchen Kickers 4 : 4
FC OxerwirtH gg. 1. SC Sylt 1 : 1
Futebol de Royal gg. Wurstkuchen Kickers 3 : 8
Lok Lauf gg. VfL Weizenbock 5 : 1
Fußballakademiker gg. THC Lauf 2 : 1
Franken Bolzers gg. Franken Bolzers B 0 : 0
Laffer Bimbela gg. Roter Stern Birkenweg 5 : 4
Franken Bolzers B gg. Lok Lauf 3 : 4
THC Lauf gg. Roter Stern Birkenweg 4 : 2
FC OxerwirtH gg. Franken Bolzers 6 : 1
Fußballakademiker gg. Futebol de Royal 5 : 6
1. SC Sylt gg. VfL Weizenbock 3 : 5
Wurstkuchen Kickers gg. Laffer Bimbela 4 : 3

– Angaben ohne Gewähr –

Leider hat das mit den Team-Bildern nicht wie gewünscht geklappt, sodass nur ein paar Fotos was geworden sind:

Lok Lauf:

Lok

THC Lauf:

THC

 

1. SC Sylt:

Sylt

 

 

Tags » , , , , , , , , , , , , «

Beitrag kommentieren

18 Aug 2010

Laffer Bimbela – THC Lauf 4:3! Die Senioren reissen’s raus!

Geschrieben von um 22:20 Uhr

Heute drängle ich mich mal vor: Rainer war nämlich schon wieder heiß aufs Schreiben. Klar, wir haben ja auch gewonnen! 🙂

Zur Sache: Heute stand die Begegnung gegen THC Lauf an und die Bimbela konnten nahezu in Bestbesetzung antreten. Die hochmotivierten und überpünktlichen Gelbhemden erwischten dann auch den besseren Start: Als Lila sich auf dem bepfützten Geläuf noch zurechtfinden mussten, schlossen sie einen herrlichen Doppelpass wuchtig ab – 0:1! Il Habo im Tor der Laffer hatte keine Chance!

Nun drückten die Bimbela und kamen endlich zu Schusschancen – THC blieb aber immer gefährlich. Endlich konnten die Veilchen Kapital aus den Kontern schlagen: Herrlich aus dem Mittelfeld nach vorne getragen, ein Steilpass auf Meussel und der „Ravanelli von Lauf“ mit einem überlegten Schuss ins lange Toreck! Klasse gemacht!

Nun folgte eine Druckphase der Bimbela, in der wieder einmal der Torschuß das größte Manko bleiben sollte. Brandl, Steinbach, Fahsl, Thompson und das Mittelfeld mit guten Möglichkeiten. Dann folgte einmal mehr Fussballweißheit 216 „wer seine Tore nicht macht…“: In einer unwiderstehlichen Einzelaktion ließ ein Spieler im BVB-Style fast alle Laffer stehen und zog ebenso überlegt wie zuvor unser „Meusselinho“ ins lange Eck ab. Der starke „Hab-ich-Kempe“ war leider abermals ohne Chance. Kurz vor der Pause dann noch mal Pech bei den drückenden Laffern. Ein Fernschuss von Winter kam wuchtig neben das Tor und Brandl wollte ihn mit dem Innenrist „umleiten“, traf aber leider genau das Knie des erschrockenen Kanari-Keepers… Halbzeit.

Zu Beginn von Hälfte 2 nun die Bimbela mit einer extrem offensiven Formation, ließen ein ums andere Mal ein Feuerwerk auf das THC-Gehäuse los – hinten hatte der erneut überragende Winter alles im Griff. Und endlich die Erlösung: Thompsen mit einem herrlichen Querpass auf Fahsl und der aus 2 Metern ins leere Tor!

Was nun folgte war wieder eine Phase bester Einschußmöglichkeiten: Meussel scheiterte mit einem Schuss an der artistischen Fußabwehr des Keepers, Steinbach mit einer Direktabnahme und Thompson verzog einen Querpass vorm leeren Tor nur knapp. In der Folge sollte aber letzterer wieder alles richtig machen! Ein von Fahsl abgefangener Angriff kam steil auf Thompson und der bedient völlig uneigennützig den mitgelaufenen Brandl, der keine Mühe hat zur 3:2-Führung einzuschieben.

Auf den erstmaligen Rückstand reagierten die Gestreiften mit offenem Visier, was der stabilen Abwehr um Winter, Schubi und Joachim einiges abverlangte. Kam doch mal ein Ball durch, war „Kempus fugit“ (von „tempus fugit“ = Die Zeit fliegt => Der Kempe fliegt) auf dem Posten! 🙂

Kapitän Martin Steinbach war es dann vergönnt einen Angriff über das Mittelfeld, Fahsl und Thompson zur Entscheidung einzuschieben – 4:2 und THC gab sich langsam auf.

Nicht unerwähnt sollte bleiben, dass Torhüter Kempe in der 47. Minute mit einem Fernschuß eine Torchance hatte! Und dass eine scharfe Hereingabe von Brandl einen Abwehrspieler zu einem Eigentor zwang, aber der Ball vorher im Toraus gewesen sein soll… Skandal! Wir fordern endlich den Videobeweis in Bundes- und Hobbyliga! Nun haben die Bimbela ihr persönliches Wembley-Tor! 😉

Quasi mit dem Schlusspfiff kam THC doch noch mal zu einem Treffer, als die halbe Bimbela-Truppe schon vom Feierabendseidla träumte. Endstand 4:3!

Fazit:

Alles in allem ein verdienter Sieg, der auch in seiner Knappheit korrekt ist, da THC eine unangenehme, aber stets faire Truppe hat. In einer schwächeren Besetzung hätten wir sicherlich größere Probleme bekommen. Flo Winter ist aus der Abwehr überhaupt nicht mehr, auf keinen Fall, wegzudenken. Ebenso die athletischen Drei aus unserer Truppe, die einen in Anbetracht der drei Assists von Thompson und der Rückkehr der Kalabrischen Torfabrik Montalto in verträumtes Zungenschnalzen versetzen!

Dennoch bleiben die Senioren um Meussel, Steinbach und Brandl, auf deren Konto abermals das Gros der Torausbeute ging, als Torschützen unentbehrlich! 😉

Nicht zu vergessen auch die „Rentner“ um Kempe, Schubi und Joachim, die sich mit der Torverhinderung heute ein großes Lob erkämpft haben!

So bleibt mir am Ende nur noch danke zu sagen für ein schönes Spiel, rettet die Wale und schließlich:

Joachim, komm bald wieder!!

Spieler:
– Kempe (TW)
– Winter
– Meussel (1 Tor)
– Brandl (1 Tor)
– Steinbach (1 Tor)
– Fahsl (1 Tor)
– Thompson
– Schubi
– Joachim

Tags » , «

Beitrag kommentieren