Archiv für Tag » Espanyol Bimbelona «

10 Apr 2011

Espanyol Bimbelona – Saigon Boys 0:4

Geschrieben von um 18:46 Uhr

An einem sonnigen Sonntag Vormittag trafen sich die Jungs von Espanyol Bimbelona und die Saigon Boys zum Vergleich im Supercup. Ich erwartete eine asiatische Mannschaft wie ich Sie aus dem Fernsehen kenne: klein, wuselig und völlig uneffektiv. Doch mit diesen Jungs kamen wir gar nicht zurecht. Sie drückten uns von Anfang an hinten rein und zerlegten uns in alle Einzelteile. Wir standen ständig unter Druck und kamen nie so richtig hinten raus. Folgerichtig fiel irgendwann das 1:0 für die Boys. Der verletzte Flo Winter, der aufgrund einer Wadenverletzung ins Tor gerückt war, hatte keine Abwehrchance. Nachdem Winter einige Male glänzend pariert hatte, rutschte ihm irgendwann ein an sich harmloser Schuß durch die Finger zum 2:0. Mit dem für uns noch schmeichelhaften Ergebnis ging es in die Pause. Ich glaube wir hatten keine ernsthafte Torchance im ersten Durchgang.

Trotz einige Umstellungen im Team gestaltete sich die zweite Halbzeit nicht viel anders. Die Saigon Boys waren klar überlegen und wir fanden kaum zu einem konstruktiven Spielaufbau. Die Bälle wurden meistens sinnlos nach vorne gedroschen. Es fielen nochmal zwei Tore, an deren Entstehung ich mich ehrlich gesagt nicht genau erinnern kann. Letztendlich verloren wir das Spiel klar und deutlich mit 4:0. Torhüter Flo Winter hielt in der 2. Hälfte noch einen von Meußel verursachten Handelfmeter.

Es war heute eine geschlossen schwache Mannschaftsleistung und es ging gar nichts zusammen. Solche Tage gibt es halt manchmal. Scheiß drauf. Deswegen würde sicherlich niemand seine Bimbelona-Dauerkarte wegwerfen.

Tags » , «

Ein Kommentar

02 Apr 2011

Espanyol Bimbelona – VfL Weizenbock II 1:0 (0:0)

Geschrieben von um 22:15 Uhr

Der Spielbericht von heute kann relativ kurz ausfallen, denn das Spiel lief ähnlich ab wie in der letzten Woche. Die Böcke waren optisch überlegen, scheiterten aber immer wieder an der vielbeinigen Bimbelona-Abwehr und irgendwann war einer unserer Konter drin. Diesmal war es eine sehenswerte Kombination zwischen Berger und Marc, welche Berger ungewohnt konsequent und effizient zum einzigen Treffer der „Spanier der Herzen“ nutzte. Ansonsten kann ich nur wieder die geschlossene Mannschaftsleistung und unser Abwehrbollwerk loben. Heraus heben möchte ich lediglich unseren oft gescholtenen, älteren Mitbürger Hans-Peter- „hab-ich“- Kempe. In einer durchschnittlich sehr alten Mannschaft war er nämlich der älteste. Nein, Blödsinn. Es war auch zu einem großen Teil sein Verdienst, daß den Böcken kein Treffer gelang. Was auf unser Tor kam würde souverän von ihm entschärft. Danke HaPe.

Spieler:

  • Flo „Anstoßschuß“ Winter
  • Rainer „Bläidwafer“ Meußel
  • Andreas „Karl Freiher zu“ Berger
  • Marc Ebenhack
  • Christian „Rambo“ Schubert
  • Peter „Hacke“ Wälzlein
  • HaPe „Kukident“ Kempe
  • „Knochenbrecher“ Nafets

Tags » , , «

13 Kommentare

28 Mrz 2011

Umstellung auf Sommerzeit – aus Testspiel wurde Trainingseinheit

Geschrieben von um 8:04 Uhr

Das geplante Testspiel gegen die Laufer Kellerkinder wurde aufgrund einer stark dezimierten gegnerischen Mannschaft (ganze 3 Spieler waren beinahe pünktlich erschienen) kurzerhand in eine Trainingseinheit umgewandelt. Nach einer Spielzeit von knapp 60 Minuten endet die Trainingseinheit mit 6:1 für die Espanyoler. Alle Tore wurden durch Spieler der „Gelben“ vorbereitet und erzielt.

Mit am Start waren:

Bomber

Mark

Andi B.

Flo

Markus

Tobi (Leihgabe von FF Walter)

Schubi

Nafets

Tags » , , «

4 Kommentare

26 Mrz 2011

Espanyol – VfL Weizenbock II 2:0 (1:0)

Geschrieben von um 16:47 Uhr

Bei bewölktem Himmel trafen sich die Teams von Espanyol Bimbelona und VFL Weizenbock II zum freundschaftlichen Vergleich. Das individuell besser besetzte Team der Böcke schnürte uns von Anfang an in der eigenen Hälfte ein. Ich glaube wir sind nach fünf Minuten das erste Mal über die Mittellinie gekommen. Doch mit der Zeit ergab sich dann die ein oder andere Kontermöglichkeit für uns. Nachdem Meußel bereits einmal am Torhüter der Böcklein gescheitert war, fiel die schmeichelhafte Führung für die Bimbelonas. Der freigespielte Berger konnte nur noch durch ein Foulspiel am Torschuß gehindert werden. Also gab es Elfmeter für die Firma. Meußel behielt die Nerven und verwandelte sicher zum 1:0. Am Spielverlauf änderte das wenig. Angriff auf Angriff rollte auf das Tor von Espanyol zu. Glasklare Möglichkeiten blieben allerdings Mangelware. Und so ging es mit der glücklich erkämpften Führung in die Pause.

Nach dem Pausenbier griffen die Böcke weiterhin an. Allerdings nicht mehr so vehement wie in der 1. Hälfte. Allerdings fingen unsere Gegner jetzt auch langsam untereinander zu streiten an und verloren dadurch etwas den Faden. Gleichzeitig gelang es den feurigen Spaniern aus Lauf sich immer besser zu lösen und die sich nun zwangsläufig sich bietenden Räume besser zu nutzen. So kam es auch zum 2:0. Bei einem Konter passte Berger auf den freistehenden Meußel, welcher den Ball ins kurze Ecke unter Mithilfe des gegnerischen Torwarts versenken konnte. Die Böcke warfen nun alles nach vorne, ohne allerdings den fehlerfreien Torhüter Kempe groß in Verlegenheit zu bringen. Die ein oder andere Konterchance hätte noch besser genutzt werden können, aber ein höheres Ergebnis wäre auch zuviel des Guten gewesen. Die Partie endete also mit einem glücklichen, aber nicht unverdient erkämpften 2:0. Unser Defensivkonzept ging durch eine disziplinierte Mannschaftsleistung wieder mal voll auf.

Eingesetzte Spieler:

  • Kempe
  • Flo Winter
  • Paul
  • Meußel (2 Tore)
  • Andi Berger
  • Marc Ebenhack
  • Schubi
  • Nafets

Tags » , , «

7 Kommentare

19 Mrz 2011

Testspiel Espanyol – Blind Stars 0:3 (0:0)

Geschrieben von um 15:01 Uhr

Verdiente Niederlage gegen die Blind Stars oder auch „im Kollektiv versagt“

 

Beginnen wir mit dem Positiven: Bei herrlichem Fußballwetter war Espanyol fast vollzählig zum Test gegen die Jungs aus Simers angetreten.

Mehr positives gibt es von diesem Spiel fast nicht zu berichten. Wir waren in allen Belangen unterlegen, hatten keine wirkliche Aufteilung, jeder spielte irgendwo und vorne ging heute einfach gar nichts. Die wenigen Konterchancen wurden größtenteils kläglich vergeben oder gar nicht erst richtig zu Ende gespielt. Ein Tor hätten wir zwar zumindest verdient gehabt, aber der Gegner auch 2-3 mehr.

Fazit: Es gibt noch viel zu tun bis zum Supercupspiel gegen die Saigonboys. Aber wenn wir erst mal zu alter Stärke bezüglich Raumaufteilung und Organisiertheit zurückgefunden haben kann durchaus mit Optimisums in die kommenden Begegnungen gegangen werden. Die Blind Stars, die nach eigenen Angaben heute ja nur mit 10% gespielt haben, dürfen sich in der Liga auf ein hoffenlich engeres und umkäpfteres Spiel (obwohl wir heute zumindes bei der Foulstatistik einen Kantersieg landen konnten :-)) freuen.

Die Chronologie des Spieles (2 x 35 Minuten)

0:1 Gegner (43 Min.)

0:2 Gegner (47 Min)

0:3 Gegner (68 Min)

Für Espanyol versagten 😉

– Kempe

– Paul

– Flo

– Schubi

– Nafets

– Markus

– Mark

– Berger

– Pötzi

– Rainer

Tags » , , «

3 Kommentare

12 Mrz 2011

Espanyol – Kickers Nürnberg 4:4 (1:3)

Geschrieben von um 23:59 Uhr

Entspannter Saisonauftakt für Espanyol. Im ersten Test 2011 gab es gegen sehr faire und nette Gegner bei grausamen Platzverhältnissen ein alles in allem verdientes Remis.

0:1 Gegner

1:1 Mark (Pötzi)

1:2 Gegner

1:3 Gegner

2:3 Rainer (Pötzi)

3:3 Flo (Berger)

4:3 Pötzi (Flo)

4:4 Gegner

Für Espanyol spielten:

Kempe

Schubi (die meiste Zeit als Aushilfe bei den Kickers)

Nafets

Paul

Mark

Berger

Flo

Rainer

Pötzi

Espanyol - Kickers

Espanyol - Kickers

Espanyol - Kickers

Espanyol - Kickers

Espanyol - Kickers

Espanyol - Kickers

Espanyol - Kickers

 

Tags » , , «

Beitrag kommentieren

06 Mrz 2011

Saison 2011 – Ligaspiel Espanyol vs. VFL Weizenbock II

Geschrieben von um 17:54 Uhr

30.04.2011 – 10:30 ESPANYOL vs. VFL Weizenbock II – Ligaspiel –

Bis jetzt am Start: Flo, Peter, Berger, Rainer, Markus, Pötzi, Nafets

Tags » , «

Beitrag kommentieren

11 Jul 2010

Espanyol Bimbelona – Laffer Hotspurs 12-6 (5-2)

Geschrieben von um 7:03 Uhr

Espanyol fährt mit einem nie gefährdeten 12-6 gegen die Laffer Hotspurs den ersten „richtigen“ dreier in dieser Spielzeit ein.

Auch nach dem achten Versuch fällt mir dank der Hitze nicht wirklich ein was ich schreiben könnte. Der Sieg war nie gefährdet, hätte höher ausfallen können und es war verdammt heiß. Deswegen hier direkt die Einzelkritik…..

Plößl – wirkte vor dem Spiel etwas lustlos, hielt dann aber tadellos. Nach einem Ball in die Weichteile machte er seinen Platz im Tor für Schubi frei und hatte auch auf dem Feld einige gute Aktionen

Kadir – machte hinten ein überragendes Spiel, war es beim Scheibenschießen in der zweiten Halbzeit leider nicht vergönnt seinen ersten Saisontreffer zu erzielen

Schubi – bärenstark in den Zweikämpfen, zeigte der Hotspurs-Offensive wo es lang geht. Die letzten 15 Minuten als Torhüter hingegen waren eine Katastrophe :-), jeder Schuß ein Treffer….

Rainer – agierte in der ersten Halbzeit offensiv und kam so verdient zu zwei schönen Toren. Spielte in der zweiten Halbzeit defensiver und tat viel für den Spielaufbau

Tommy – für mich der beste Spieler am Platz. Zweikampstark, lauf- und spielfreudig – wurde mit 4 Toren belohnt

Flo – teilweise übermotiviert und deswegen das ein oder andere mal den besser stehenden Mitspieler übersehen. Deswegen zurecht mit nur 4 Toren abgestraft

Paul – der Torschützenkönig spielte nur eine Halbzeit und ließ dabei drei hundertprozentige liegen ;-). Aber man muß sich solche Chancen auch erstmal erarbeiten,  auch deswegen gute Leistung

Martin S. – spielte auch nur 40 Minuten, machte dabei seine 2 Tore. Absolute Bereicherung der Espanyoloffensive

gez. Flo Winter

Tags » , , , , «

Beitrag kommentieren

21 Jun 2010

Espanyol Bimbelona – RTB 1:1 (1:1)

Geschrieben von um 5:43 Uhr

Espanyol Bimbelona erkämpft Punkt gegen die RTB Allstars (1:1) am 20.06.2010

Bei bestem Fußballwetter haben die Unentschiedenkönige von Espanyol sich verdient einen Punkt gegen RTB erkämpft.

Das Spiel begann mit dem wahrscheinlich schnellsten Tor in dieser Hobbyliga-Saison.

Direkt nach dem Anstoß von RTB erkämpfte sich Tommy den Ball und verwandelte eiskalt zum 1:0 für Espanyol. Da waren höchstens 15 Sekunden gespielt.

Nach diesem Traumstart spielte Espanyol aus einer sicheren Defensive heraus und sorgte mit gelegentlichen Kontern über Tommy und Paul für Entlastung. Die RTB Allstars ließen den Ball gefällig in ihren Reihen laufen ohne aber gefährlich vor das Tor von Espanyol zu kommen. Meistens blieb es deshalb bei Schüssen aus der zweiten Reihe , welche entweder in den Armen des sicheren Torhüters Andi Plößl oder im Toraus endeten.

Dann kam RTB durch einen schönen Angriff über die rechte Seite zum (zugegeben) verdienten Ausgleich, als von rechts ein Pass in die Mitte aus ca einem Meter verwertet wurde.

Dies war die einzige Szene, in der die Zuordnung vor dem Espanyol-Tor nicht stimmte.

Dann war eine sehr faire erste Hälfte vorbei. Leider konnte Kadir in der zweiten Hälfte wegen Knieproblemen nicht mehr mitspielen. Nun änderte sich aber das Spiel.

Die Zweikämpfe wurden plötzlich verbissener geführt und auch einige Male über die Grenzen des Erlaubten hinaus. Besonders zu spüren bekam das der wendige Tommy, der einiges einstecken musste. Zu den Zweikämpfen kamen nun öfters noch verbale Auseinandersetzungen hinzu. Hier spürte man den Frust der RTB Allstars, trotz Feldüberlegenheit sich keine zwingenden Chancen erspielen zu können.

Espanyol versuchte Entlastung durch Konter vor allem über Martin, Tommy und Paul zu sorgen. Sportmanager Flo schaltete sich auch gelegentlich in die Konter ein. Nafets und Schubi blieben sehr konsequent in der Defensive und bei Ballverlust arbeitete das ganze Team vorbildlich nach hinten. Die beste Chance von Espanyol vergab Martin kurz vor Spielende als er sich energisch durch die gegnerische Abwehr kämpfte aber den Schuß leider verzog.

So blieb es beim meiner Meinung nach gerechten Unentschieden.

Espanyol-Spieler in der Einzelkritik

Andi Plößl (Tor) – sicherer Rückhalt, strahlte Ruhe aus, sehr gute Pässe nach vorne, war beim Gegentor chancenlos

Nafets (Abwehr) – zweikampfstark, gutes Stellungsspiel

Flo (Abwehr) – souveräner Libero mit guten Offensivaktionen

Kadir (Abwehr) – ebenfalls zweikampfstark und gutem Stellungsspiel

Schubi (Abwehr) – enorm zweikampfstark, brachte die gegnerischen Stürmer zum Verzweifeln (Flo)

Paul (Angriff) – einsatzfreudig, sehr gutes Zweikampfverhalten, suchte falls möglich den Abschluss

Tommy (Angriff) – sehr zweikampfstark, trickreich mit viel Spielwitz

Martin Amende – bissig, lauffreudig, zweikampfstark mit Dynamik

Fazit:

Nachdem in den letzten Spielen die Defensive nicht immer sicher stand, würde ich sagen, war das unsere beste Saisonleistung. Mir persönlich hat es super gefallen, wie jeder in diesem Spiel für den anderen gekämpft hat. Defensiv kann man das nicht mehr sehr viel besser spielen.

Schubi


Tags » , , , , «

8 Kommentare

17 Mai 2010

Espanyol Bimbelona – Laufer Kellerkinder 4-4 (2-2)

Geschrieben von um 20:09 Uhr

2 Punkte verloren oder 1 Punkt gewonnen?

Das Sonntagsspiel der zweiten Mannschaft gegen die Kellerkinder endete mit einem 4:4.

Beide Mannschaften agierten in der Anfangsphase der ersten Halbzeit äußerst vorsichtig und zurückhaltend. Richtig wach wurde die vielgelobte Espanyol-Abwehr erst, als die Stürmer der Kellerkinder mit einem Doppelpack innerhalb von 5 Minuten die Zeit der Annäherung beendeten! Den Espanyolern war das Entsetzen über den doch relativ unverdienten Rückstand sichtlich anzumerken.

Die Mannschaft zeigte jedoch Courage und kam durch einen Sonntagsschuss von Schubi (bei dem der gegnerische Torwart eine extrem schlechte Figur machte) und durch einen schön herausgespielten Konter durch Flo zum Ausgleich. 2:2 war dann auch der Halbzeitstand.

Nach dem Pausentee häuften sich die Chancen der 2. Mannschaft und eine mögliche Führung lag zum Greifen nahe! Die Espanyol-Defensive um Peter und Nafets versuchten durch diverse Flügelläufe den Druck auf die gegnerische Mannschaft zu erhöhen. Durch einen Ballverlust in der Vorwärtsbewegung konnten die Kellerkinder erneut in Führung gehen. Torwart Kempe war chancenlos und konnte den Abzieher nicht parieren. Der mehr als verdiente 3:3 Ausgleich für die Espanyoler konnte durch Rainer in einem schönen Zusammenspiel mit Flo verzeichnet werden. Die Hoffnung auf einen Sieg keimte wieder auf und so erarbeiteten sich die Jungs um Kapitän Kempe Chance um Chance!

Ein abgefälschter Schuß zum 3:4 beendete die Träume vom ersten Saisonsieg und so musste man um Alles oder Nichts spielen. Das Spiel wurde phasenweise ruppiger und die Spieler zeigten Kampfbereitschaft. Diese wurde dann auch kurz vor Ende der regulären Spielzeit durch einen direkt verwandelten Eckstoß erneut durch Rainer belohnt. Kadir hatte in der letzten Spielminute noch das 5:4 auf dem Fuß, scheiterte allerdings am wiedererstärkten gegnerischen Torwart.

Fazit: Die Spieler der 2. Mannschaft zeichneten sich erneut durch leidenschaftlichen Einsatz aus und entwickeln sich langsam aber sicher zu den Remiskönigen der 2. Division.

Nafets

Torschützen:
– 2x R.Meussel
– 1x F.Winter
– 1x C.Schubert

Tags » , , , «

Ein Kommentar