Archiv für Tag » Divison 2 «

30 Jul 2010

Espanyol Bimbelona – Real Lauf 2:2

Geschrieben von um 7:46 Uhr

Im „spanischen“ Derby traf Espanyol am gestrigen abend in der Division II auf die Mannschaft von Real Lauf.

Die Jungs von Real, stellten sich schnell als technisch versierte, ballsichere und vor allem sehr schnelle Truppe heraus. Wobei die Schnelligkeit sicherlich auf unser fortgeschrittenes Alter und auf das damit verbundene Bauchwachstum zurückzuführen ist. 😉 Die Defensive um Kadir, Schubi, Paul und Nafets war von Anfang ziemlich unter Druck. Immer wieder konnte sich der schnelle „35er“ auf der rechten Seite durchsetzen und in den Rückraum passen. Allerdings gingen die Jungs von Real mit Ihren Chancen sehr großzügig um. Entweder schossen sie meilenweit vorbei oder der glänzenden aufgelegte Torhüter Hans-Peter-„hab ich“-Kempe machte die Chancen mit ausgezeichneten Reflexen zunichte.

Auch konnten die aufmerksamen und kämpferisch überzeugenden Espanyol-Verteidiger die ein oder andere Chance schon in der Entstehung  vereiteln. Da unser Gegner einfach keine Tore schießen wollte übernahmen das eben die abgezockten Bimbelonas. Einen weiten Einwurf von Nafets ließ ein Real-Abwehrspieler im Glauben der eigene Torwart käme entgegen, passieren und schon war Sturm-Oldie Brandl zur Stelle und knallte das Ding volley ins Tor. Das nennt man hundertprozentige Chancenauswertung! Jetzt folgten noch schnellere Angriffe unseres Gegners. Diesem Dauerdruck konnte unsere Abwehr nicht standhalten und so fielen in der ersten Halbzeit noch zwei sicherlich nicht unverdiente Tore zum 2:1 Pausenstand für Real Lauf.

In der Pause löste Meußel den verhinderten Nafets ab. Das Spiel blieb das gleiche. Die Jungs von Real drückten und Bimbelona konterte. Nach einer vergebenen Chance weigerte sich Meußel genauso instinktiv wie konsequent zurück zu laufen. Real verstolperte den Ball in der Vorwärtsbewegung und er landete ohne Umwege wieder beim Ex-Stürmer. Dieser lief noch ein paar Meter und schloss trocken mit links halbhoch ins rechte Ecke ab. Der etwas schmeichelhafte Ausgleich zum 2:2. Von nun an stand Espanyol teilweise mit allen Feldspielern in der eigenen Hälfte und verteidigte mit vereinten Kräften das Unentschieden. Konter gelangen nur noch selten. Die größte Chance zum Sieg verpasste der quirlige und kampfstarke Keppler als er einen feinen Paß von Meußel leider nicht am Torwart von Real vorbeischieben konnte. Aber ganz ehrlich, ein Sieg für uns wäre auch zuviel des Guten gewesen. So gelang es den aufopferungsvoll kämpfenden Bimbelonas den Punkt gegen eine technisch überlegenen Gegner über die Zeit zu retten.

Als Fazit bleibt zu erwähnen, daß sich alle voll reingehauen haben und der Punkt mit vereinten Kräften erarbeitet wurde. Einziger Kritikpunkt ist das Aufbauspiel nach vorne, daß meiner Meinung nach viel zu oft mit langen Bällen eingeleitet wird, die in 9 von 10 Fällen postwendend beim Gegner landen. Hier muß von hinten raus noch mehr Fußball gespielt werden.

Rainer Meußel

Spieler:
– Kempe (TW)
– Kadir
– Schubi
– Paul
– Nafets
– Brandl (1 Tor)
– Meussel (1 Tor)
– Keppler
– Winter

Tags » , «

7 Kommentare

11 Jul 2010

Espanyol Bimbelona – Laffer Hotspurs 12-6 (5-2)

Geschrieben von um 7:03 Uhr

Espanyol fährt mit einem nie gefährdeten 12-6 gegen die Laffer Hotspurs den ersten „richtigen“ dreier in dieser Spielzeit ein.

Auch nach dem achten Versuch fällt mir dank der Hitze nicht wirklich ein was ich schreiben könnte. Der Sieg war nie gefährdet, hätte höher ausfallen können und es war verdammt heiß. Deswegen hier direkt die Einzelkritik…..

Plößl – wirkte vor dem Spiel etwas lustlos, hielt dann aber tadellos. Nach einem Ball in die Weichteile machte er seinen Platz im Tor für Schubi frei und hatte auch auf dem Feld einige gute Aktionen

Kadir – machte hinten ein überragendes Spiel, war es beim Scheibenschießen in der zweiten Halbzeit leider nicht vergönnt seinen ersten Saisontreffer zu erzielen

Schubi – bärenstark in den Zweikämpfen, zeigte der Hotspurs-Offensive wo es lang geht. Die letzten 15 Minuten als Torhüter hingegen waren eine Katastrophe :-), jeder Schuß ein Treffer….

Rainer – agierte in der ersten Halbzeit offensiv und kam so verdient zu zwei schönen Toren. Spielte in der zweiten Halbzeit defensiver und tat viel für den Spielaufbau

Tommy – für mich der beste Spieler am Platz. Zweikampstark, lauf- und spielfreudig – wurde mit 4 Toren belohnt

Flo – teilweise übermotiviert und deswegen das ein oder andere mal den besser stehenden Mitspieler übersehen. Deswegen zurecht mit nur 4 Toren abgestraft

Paul – der Torschützenkönig spielte nur eine Halbzeit und ließ dabei drei hundertprozentige liegen ;-). Aber man muß sich solche Chancen auch erstmal erarbeiten,  auch deswegen gute Leistung

Martin S. – spielte auch nur 40 Minuten, machte dabei seine 2 Tore. Absolute Bereicherung der Espanyoloffensive

gez. Flo Winter

Tags » , , , , «

Beitrag kommentieren

21 Jun 2010

Espanyol Bimbelona – RTB 1:1 (1:1)

Geschrieben von um 5:43 Uhr

Espanyol Bimbelona erkämpft Punkt gegen die RTB Allstars (1:1) am 20.06.2010

Bei bestem Fußballwetter haben die Unentschiedenkönige von Espanyol sich verdient einen Punkt gegen RTB erkämpft.

Das Spiel begann mit dem wahrscheinlich schnellsten Tor in dieser Hobbyliga-Saison.

Direkt nach dem Anstoß von RTB erkämpfte sich Tommy den Ball und verwandelte eiskalt zum 1:0 für Espanyol. Da waren höchstens 15 Sekunden gespielt.

Nach diesem Traumstart spielte Espanyol aus einer sicheren Defensive heraus und sorgte mit gelegentlichen Kontern über Tommy und Paul für Entlastung. Die RTB Allstars ließen den Ball gefällig in ihren Reihen laufen ohne aber gefährlich vor das Tor von Espanyol zu kommen. Meistens blieb es deshalb bei Schüssen aus der zweiten Reihe , welche entweder in den Armen des sicheren Torhüters Andi Plößl oder im Toraus endeten.

Dann kam RTB durch einen schönen Angriff über die rechte Seite zum (zugegeben) verdienten Ausgleich, als von rechts ein Pass in die Mitte aus ca einem Meter verwertet wurde.

Dies war die einzige Szene, in der die Zuordnung vor dem Espanyol-Tor nicht stimmte.

Dann war eine sehr faire erste Hälfte vorbei. Leider konnte Kadir in der zweiten Hälfte wegen Knieproblemen nicht mehr mitspielen. Nun änderte sich aber das Spiel.

Die Zweikämpfe wurden plötzlich verbissener geführt und auch einige Male über die Grenzen des Erlaubten hinaus. Besonders zu spüren bekam das der wendige Tommy, der einiges einstecken musste. Zu den Zweikämpfen kamen nun öfters noch verbale Auseinandersetzungen hinzu. Hier spürte man den Frust der RTB Allstars, trotz Feldüberlegenheit sich keine zwingenden Chancen erspielen zu können.

Espanyol versuchte Entlastung durch Konter vor allem über Martin, Tommy und Paul zu sorgen. Sportmanager Flo schaltete sich auch gelegentlich in die Konter ein. Nafets und Schubi blieben sehr konsequent in der Defensive und bei Ballverlust arbeitete das ganze Team vorbildlich nach hinten. Die beste Chance von Espanyol vergab Martin kurz vor Spielende als er sich energisch durch die gegnerische Abwehr kämpfte aber den Schuß leider verzog.

So blieb es beim meiner Meinung nach gerechten Unentschieden.

Espanyol-Spieler in der Einzelkritik

Andi Plößl (Tor) – sicherer Rückhalt, strahlte Ruhe aus, sehr gute Pässe nach vorne, war beim Gegentor chancenlos

Nafets (Abwehr) – zweikampfstark, gutes Stellungsspiel

Flo (Abwehr) – souveräner Libero mit guten Offensivaktionen

Kadir (Abwehr) – ebenfalls zweikampfstark und gutem Stellungsspiel

Schubi (Abwehr) – enorm zweikampfstark, brachte die gegnerischen Stürmer zum Verzweifeln (Flo)

Paul (Angriff) – einsatzfreudig, sehr gutes Zweikampfverhalten, suchte falls möglich den Abschluss

Tommy (Angriff) – sehr zweikampfstark, trickreich mit viel Spielwitz

Martin Amende – bissig, lauffreudig, zweikampfstark mit Dynamik

Fazit:

Nachdem in den letzten Spielen die Defensive nicht immer sicher stand, würde ich sagen, war das unsere beste Saisonleistung. Mir persönlich hat es super gefallen, wie jeder in diesem Spiel für den anderen gekämpft hat. Defensiv kann man das nicht mehr sehr viel besser spielen.

Schubi


Tags » , , , , «

8 Kommentare

17 Mai 2010

Espanyol Bimbelona – Laufer Kellerkinder 4-4 (2-2)

Geschrieben von um 20:09 Uhr

2 Punkte verloren oder 1 Punkt gewonnen?

Das Sonntagsspiel der zweiten Mannschaft gegen die Kellerkinder endete mit einem 4:4.

Beide Mannschaften agierten in der Anfangsphase der ersten Halbzeit äußerst vorsichtig und zurückhaltend. Richtig wach wurde die vielgelobte Espanyol-Abwehr erst, als die Stürmer der Kellerkinder mit einem Doppelpack innerhalb von 5 Minuten die Zeit der Annäherung beendeten! Den Espanyolern war das Entsetzen über den doch relativ unverdienten Rückstand sichtlich anzumerken.

Die Mannschaft zeigte jedoch Courage und kam durch einen Sonntagsschuss von Schubi (bei dem der gegnerische Torwart eine extrem schlechte Figur machte) und durch einen schön herausgespielten Konter durch Flo zum Ausgleich. 2:2 war dann auch der Halbzeitstand.

Nach dem Pausentee häuften sich die Chancen der 2. Mannschaft und eine mögliche Führung lag zum Greifen nahe! Die Espanyol-Defensive um Peter und Nafets versuchten durch diverse Flügelläufe den Druck auf die gegnerische Mannschaft zu erhöhen. Durch einen Ballverlust in der Vorwärtsbewegung konnten die Kellerkinder erneut in Führung gehen. Torwart Kempe war chancenlos und konnte den Abzieher nicht parieren. Der mehr als verdiente 3:3 Ausgleich für die Espanyoler konnte durch Rainer in einem schönen Zusammenspiel mit Flo verzeichnet werden. Die Hoffnung auf einen Sieg keimte wieder auf und so erarbeiteten sich die Jungs um Kapitän Kempe Chance um Chance!

Ein abgefälschter Schuß zum 3:4 beendete die Träume vom ersten Saisonsieg und so musste man um Alles oder Nichts spielen. Das Spiel wurde phasenweise ruppiger und die Spieler zeigten Kampfbereitschaft. Diese wurde dann auch kurz vor Ende der regulären Spielzeit durch einen direkt verwandelten Eckstoß erneut durch Rainer belohnt. Kadir hatte in der letzten Spielminute noch das 5:4 auf dem Fuß, scheiterte allerdings am wiedererstärkten gegnerischen Torwart.

Fazit: Die Spieler der 2. Mannschaft zeichneten sich erneut durch leidenschaftlichen Einsatz aus und entwickeln sich langsam aber sicher zu den Remiskönigen der 2. Division.

Nafets

Torschützen:
– 2x R.Meussel
– 1x F.Winter
– 1x C.Schubert

Tags » , , , «

Ein Kommentar