Archiv für Tag » Bolzplatz Neumarkt «

24 Okt 2010

Test: Espanyol : Bolzplatz Neumarkt 6:3! 1:1 nach Pfützenbremsern!

Geschrieben von um 17:00 Uhr

Als gealterter Fussballer kann man sich nichts schöneres vorstellen, als in den ersten kälteren und verregneten Herbsttagen noch mal auf einem tiefen und verschlammten Bolzplatz ein Testspiel zu machen! Naja, eigentlich schon! Aber da bei uns ja hauptsächlich „Gealder“ am Platz zu hören ist, haben wir uns dieses Erlebnis mal wieder gegeben. Auch aus Ehrfurcht vor den Neumarktern, die bei dem „Drecksweddä, Alda“ sogar eine weite Reise auf sich genommen haben!

Das Spiel begann für die Laufer mal wieder ohne Wechsler, da zum wiederholten Male kurzfristig abgesagt wurde. Zum Glück stieß nach einiger Zeit Aushilfs-kaum-Nüchterner Andi Berger noch zu uns. Auch muss hier Platz für die Beschwerde sein, dass wir wegen einem nicht eingetragenen Spiel auf den Platz bei der Karlsbrücke ausweichen mussten! Frechheit! Ich fordere Punktabzug in der kommenden Saison für die „Besatzer“!! 😉

Zu Beginn ähnelte das ganze Geschehen wie ein Schuppertag für kommende Eisprinzessinnen! Jeder Spieler ruderte auf dem glitschigen Geläuf mit den Armen, als stünde er zum ersten Mal auf dem Kunsteis, das die Welt bedeuten sollte. Aber die eifrigen Über-Eltern im Publikum fehlten genauso wie anfangs die Tore in der Bolzplatzsule! Größte Chance bzw. größtes Pech hatte Brandl nach einer Laufer Druckphase: Eine herrliche Kombination über Tobi und Flo brachte der gelbe Kugelblitz (ich darf das über mich sagen!) zwar am Torwart vorbei, aber nicht an der riesigen Pfütze vor dem Oberpfälzer Tor.

Aus heiterem Himmel – und das war schwer am heutigen Tag – fiel dann das 1:0 für Neumarkt: Eine scharfe Ecke lenkte Meussel am „Topa“ vorbei ins eigene Netz. Jetzt wurden die Bimbela wütend: Brandl wechselte um seine Glückshandschuh zu holen, da vollstreckte Winter eine herrliche Vorarbeit von Meussel zum 1:1! Als Brandl wieder im Giovane-Elber-Style (kurzärmliges Trikot und Handschuhe) auf dem Feld war, staubte er sogleich auch zum 2:1 ab! Winter war am Torwart zuvor gescheitert. Nun hatte Espanyol die Partie im Griff: Wieder waren es Becker und Winter die den freigelaufenen Brandl bedienten und der einen Stellungsfehler des Mossbüffel-Schlußmanns zum 3:1 nutzte! Gleich darauf bereitete Meussel den 4:1-Pausenstand durch Winter abermals traumhaft vor, sodass er seinen Eigentor-Fehler mehr als wett gemacht hat.

Halbzeit zwei bescherte Espanyol nun die rutschigere Hälfte im Sturm, sodass Neumarkt ihrerseits in der Offensive besser kombinieren konnte! Der einzige Fehler von Kampfsau Schubert führte sogleich auch zum 2:4 Anschlusstreffer für „Bolzplatz“! Doch eine Bimbelona-Antwort ließ nicht lange auf sich warten: Aus dem Getümmel vor dem Gästegehäuse heraus konnte Becker zwei Mal kraftvoll treffen, weil sich abwechselnd Brandl und Winter in die tiefe Pfütze „schmissen“! Das ist eben mannschaftliche Geschlossenheit! 😉

Kurz vor Schuß konnte Neumarkt noch was für die Statistik tun: Ein den Kempe bereits passierter Ball blieb im Gewässer liegen! 1:1-Ausgleich nach Pfützenbremsern! Und wenig später musste sich Kempe doch noch ein drittes Mal geschlagen geben, aber er hatte eben auch feste damit gerechnet, das „der Torwart rauskommt, Alder“! 😀 Endstand 6:3!

Alles in Allem hats Spass gemacht, obwohl wir wieder wenig Leute hatten. Trotzdem bin ich der Meinung, dass wir uns das Porto für persönliche Einladungsschreiben echt sparen sollten, meint Ihr nicht auch? 😉

Andreas Brandl
Präsident

Giovane-Elber-Style
(kurzärmliges Trikot und Handschuhe)

Spieler:
– Hape Kempe (TW)
– Flo Winter (2 Tore)
– Andreas Brandl (2 Tore)
– Andi Berger
– Tobi Becker (2 Tore)
– Christian Schubert
– Rainer Meussel

Tags » , «

4 Kommentare

26 Jul 2010

Espanyol/Bimbela – Bolzplatz Neumarkt 3-3 (0-2)

Geschrieben von um 11:17 Uhr

Bei strömenden Regen traf am Freitag Abend eine bunte Mischung von Espanyol und Bimbela auf die Jungs von Bolzplatz Neumarkt.

Die Bimbelafirma bestimmte von Anfang an das Geschehen, kombinierte sich schön durch die gegnerischen Reihen, versagte aber wie schon so oft vor dem gegnerischen Tor. Die größte Chance ließ hierbei Tommy liegen, der nach einem wunderschönen Spielzug über Bomber und Flo vollkommen alleine vor dem stark haltenden Oberpfalz-Keeper auftauchte, aber leider verzog. Überraschend somit dann auch die Führung der Gäste die durch einen abgefälschten Schuß dem guten Bimbelatorhüter Kempe keine Chance ließen. Danach weiterhin das selbe Spiel, Bimbela dominierten das Spiel, die Jungs aus Neumarkt konterten und konnten auf 0:2 erhöhen. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Halbzeit.

Zu Beginn der zweiten Hälfte war die Bimbelafirma besser eingestellt, nahm die harten Zweikämpfe (ausdrücklich hart, NIEMALS UNFAIR!!!!) des Gegners besser an und auch taktisch hatte man für den Gegner nun die passende Antwort. Glücklich, aber hochverdient fiel dann auch der Anschlusstreffer durch Bomber. Flo erkämpfte sich vor dem eigenen Tor den Ball, ließ einen Gegner aussteigen und zog aus geschätzten 40 Meter einfach mal ab. Der sichtlich überraschte und zu weit vor seinem Tor stehenden Keeper von BN hatte keine Chance, der Ball sprang an den Pfosten und Bomber konnte in bester „Schinkenmanier“ einschieben. Nun wollten die Bimbela mehr, erhöhten den Druck erneut und zwangen den Gegner somit zu mehr Fehlern im Spielaufbau. Bolzplatz Neumarkt zeigte weiterhin wie stark sie bei Kontern sind, scheiterten doch des öfteren an der vielbeinigen Defensive um Plößl, Dreschi und Schubi sowie dem gut aufgelegten Keeper Kempe. Somit war es Tommy vergönnt den Ausgleich zu erzielen. Wieselflink errannte er sich einen Abschlag des Gegners, ließ zwei Verteidiger stehen und schloss zum 2:2 ab.

Kurz darauf ging die Firma nach einem Querschläger von Bolzplatz Neumarkt sogar in Führung, Bomber fing den Ball ab, tanzte sich durch die gegnerische Abwehr und ließ dem Torhüter (dem taktisch perfekt die Sicht von Flo verdeckt wurde) keine Abwehrmöglichkeit. Danach ließ man es auf Bimbelaseite lockerer angehen und durch einen Sonntagsschuss (O-Ton Kempe: Alda, den trifft der auch nie mehr in seinem leben so….) kam Bolzplatz Neumarkt dann noch zum 3:3.

Alles in allem ein sehr fairers Testspiel mit massig Chancen auf beiden Seiten, somit auch ein für beide Teams verdientes unentschieden. Die Teams in Liga 3 können sich auf ein Neues Team 2011 in der besten Hobbyliga aller Zeiten 😉 freuen.

Flo Winter

Für die Firma am Start

– Kempe

– Schubi

– Dreschi

– Plößl

– Flo

– Tommy

– Bomber

auf die Einzelkritik kann getrost verzichtet werden da das ganze Team eine geschlossene Leistung hingelegt hat

Tags » , «

3 Kommentare