21 Jun 2010

Espanyol Bimbelona – RTB 1:1 (1:1)

Geschrieben von um 5:43 Uhr

Espanyol Bimbelona erkämpft Punkt gegen die RTB Allstars (1:1) am 20.06.2010

Bei bestem Fußballwetter haben die Unentschiedenkönige von Espanyol sich verdient einen Punkt gegen RTB erkämpft.

Das Spiel begann mit dem wahrscheinlich schnellsten Tor in dieser Hobbyliga-Saison.

Direkt nach dem Anstoß von RTB erkämpfte sich Tommy den Ball und verwandelte eiskalt zum 1:0 für Espanyol. Da waren höchstens 15 Sekunden gespielt.

Nach diesem Traumstart spielte Espanyol aus einer sicheren Defensive heraus und sorgte mit gelegentlichen Kontern über Tommy und Paul für Entlastung. Die RTB Allstars ließen den Ball gefällig in ihren Reihen laufen ohne aber gefährlich vor das Tor von Espanyol zu kommen. Meistens blieb es deshalb bei Schüssen aus der zweiten Reihe , welche entweder in den Armen des sicheren Torhüters Andi Plößl oder im Toraus endeten.

Dann kam RTB durch einen schönen Angriff über die rechte Seite zum (zugegeben) verdienten Ausgleich, als von rechts ein Pass in die Mitte aus ca einem Meter verwertet wurde.

Dies war die einzige Szene, in der die Zuordnung vor dem Espanyol-Tor nicht stimmte.

Dann war eine sehr faire erste Hälfte vorbei. Leider konnte Kadir in der zweiten Hälfte wegen Knieproblemen nicht mehr mitspielen. Nun änderte sich aber das Spiel.

Die Zweikämpfe wurden plötzlich verbissener geführt und auch einige Male über die Grenzen des Erlaubten hinaus. Besonders zu spüren bekam das der wendige Tommy, der einiges einstecken musste. Zu den Zweikämpfen kamen nun öfters noch verbale Auseinandersetzungen hinzu. Hier spürte man den Frust der RTB Allstars, trotz Feldüberlegenheit sich keine zwingenden Chancen erspielen zu können.

Espanyol versuchte Entlastung durch Konter vor allem über Martin, Tommy und Paul zu sorgen. Sportmanager Flo schaltete sich auch gelegentlich in die Konter ein. Nafets und Schubi blieben sehr konsequent in der Defensive und bei Ballverlust arbeitete das ganze Team vorbildlich nach hinten. Die beste Chance von Espanyol vergab Martin kurz vor Spielende als er sich energisch durch die gegnerische Abwehr kämpfte aber den Schuß leider verzog.

So blieb es beim meiner Meinung nach gerechten Unentschieden.

Espanyol-Spieler in der Einzelkritik

Andi Plößl (Tor) – sicherer Rückhalt, strahlte Ruhe aus, sehr gute Pässe nach vorne, war beim Gegentor chancenlos

Nafets (Abwehr) – zweikampfstark, gutes Stellungsspiel

Flo (Abwehr) – souveräner Libero mit guten Offensivaktionen

Kadir (Abwehr) – ebenfalls zweikampfstark und gutem Stellungsspiel

Schubi (Abwehr) – enorm zweikampfstark, brachte die gegnerischen Stürmer zum Verzweifeln (Flo)

Paul (Angriff) – einsatzfreudig, sehr gutes Zweikampfverhalten, suchte falls möglich den Abschluss

Tommy (Angriff) – sehr zweikampfstark, trickreich mit viel Spielwitz

Martin Amende – bissig, lauffreudig, zweikampfstark mit Dynamik

Fazit:

Nachdem in den letzten Spielen die Defensive nicht immer sicher stand, würde ich sagen, war das unsere beste Saisonleistung. Mir persönlich hat es super gefallen, wie jeder in diesem Spiel für den anderen gekämpft hat. Defensiv kann man das nicht mehr sehr viel besser spielen.

Schubi


Beitragsdetails

Tags » , , , , «

gravatar

Kategorie » Hobbyliga,Spielberichte «

Trackback: Trackback-URL |  Kommentar-Feed: RSS 2.0

Beitrag kommentieren.

8 Kommentare

  1. gravatar

    flow

    um 05:47 via Website

    21 Jun 2010

    1. schöner bericht
    2. fands alles in allem doch n sehr faires spiel, des ständige gelaber hat halt n bissl genervt 🙂
    3. adri is als fotograf net zu gebrauchen ;-), konnte uns jedoch glücklicherweise mittteilen das bereits 7 minuten nachgespielt waren, sonst würden wir wahrscheinlich etz noch kicken!!!

  2. gravatar

    andi09

    um 07:25 via Website

    21 Jun 2010

    Ein guter Bericht und ein gutes Spiel!
    Find das die Streitigkeiten des gegners übertrieben waren, sprich Nachspielzeit, weil sowohl wir als auch die Gegner hatten 60min. Zeit um mehr Tore zu schießen und zudem ist es NUR Hobbyliga…

  3. gravatar

    flow

    um 07:31 via Website

    21 Jun 2010

    @ andi09: so is des halt wenn ma den gegner die zeit nehmen läßt :-), die hatten ja auch acht wechsler und waren topfit, wir hingegen waren recht hinüber gegen ende 🙂

  4. gravatar

    andi09

    um 07:54 via Website

    21 Jun 2010

    jo schon, ich mein des is ja net das erste mal! wasst ja… 😀

  5. gravatar

    flow

    um 07:59 via Website

    21 Jun 2010

    wie gesagt wird gerade uns auf grund der doch sehr defensiven spielweise immer wieder passieren das der gegner so lange spielen will bis er doch no eins macht…deswegen sinnvoll selber die zeit zu nehmen 😉

  6. gravatar

    andy

    um 08:54 via Website

    21 Jun 2010

    Tja, Jungs! So ist das mit der Zeitnahme des Gegeners…

    Aber Glückwunsch zum Punktgewinn!

    PS: Die Fotos sind übel! Teilweise erkennt man die Personen gar net – aber Flo hat sie konsequent ins Netz gestellt! 😀

  7. gravatar

    flow

    um 10:36 via Website

    21 Jun 2010

    sag doch der adri hat versagt, keine ahnung was der da draussen getrieben hat!!!

  8. gravatar

    Nafets

    um 08:47 via Website

    24 Jun 2010

    Sersn Schubi,

    Du bist doch Kurzsichtig -> hätte ’nen guten Opiker an der Hand! Die Leistung der einzlenen Spieler müsste um mind. eine Notenstufe hochgestuft werden!!! BLINDER!!! Gruß, Nafets 😉

Schreibe einen Kommentar

(X)HTML Tags zur Formatierung der Kommentare

<a href="url" title="linktitel"> <abbr title=""> <b> <blockquote cite="">
<cite> <em> <q cite=""> <strong> <pre lang="">