Archiv » Juni, 2011 «

16 Jun 2011

Laffer Bimbela – Laffer United 9:3 oder wie alt seid ihr eigentlich?

Geschrieben von um 12:46 Uhr

20110617-170716.jpgAm 15.06.2011 kam es in der EWS-Arena zu dem auch von der Presse und den Fans lange erwarteten „Laffer-Derby“! Nachdem wir sogar einen Ball aufgetrieben hatten konnte das Spiel beginnen. Bevor die Bimbela sich richtig sortiert hatten kamen die agilen Jungs von United zu 3 dicken Chancen. Doch die wurden allesamt vom an diesem Tag überragenden Keeper Hans-Peter Kempe in Weltklasse-Manier vereitelt. Bereits zu diesem Zeitpunkt war er der „man of the match“. Langsam kam die Firma besser ins Spiel. Das führte auch zwangsläufig zu den ersten Treffern. Die ersten beiden Treffer erzielte M. Schober mit einem sehenswerten Treffer unter die Latte (Vorarbeit Eder) und einen im Nachschuss, nachdem Brandl einen United-Schuss abgeblockt hatte. Laffer United blieb weiter engagiert, zeichnete sich jedoch meist durch sinnlose Fernschüsse aus, die das Ziel teilweise um Kilometer verfehlten. Die Schüsse waren auch aber auch der Tatsache geschuldet, daß die starke Abwehr um Meußel, Winter, Eder und Nafets kaum etwas zuließ. Kurz vor der Pause erzielte Karim mit einem eigentlich harmlosen Schuß noch das 3:0. Damit ging es in die Halbzeit.

Jetzt stieß auch noch der verspätete Fahsl zum Team der Bimbela. Unser Gegner kam hochmotiviert aus der Pause. Doch ein lupenreiner Hattrick durch M. Schober zum 6:0 brach die letzte Gegenwehr. Als die Bimbers auch etwas nachließen fiel dann doch der Treffer zum 1:6. Nachdem Fahsl auf 7:1 erhöht hatte fiel postwendend ein weiterer Treffer für United. Das 8:2 ging auf das Konto von Alt-Star und Trikotmodel Bomber Manolo. Nach einer schönen Kombination staubte er in Mittelstürmermanier vor dem leeren Tor ab. Jetzt hatte die lebende Legende Blut geleckt. Prompt erkämpfte er sich einen Ball und bediente Fahsl, der das 9:2 erzielte. Der letzte Treffer war den Jungs von United vorbehalten und wurde vom Torschützen mit geballter Faust, verzerrtem Rocky-Balboa-Gesicht und einem Jubellauf, warum auch immer, frenetisch gefeiert.

Die beste Szene ereignete sich allerdings nach dem Spiel, als beim obligatorischen shake-hands ein United-Spieler resigniert fragte: „Wie alt seid Ihr denn bitte?“. Es ist immer wieder schön gegen ein paar Jungspunde zu gewinnen. 🙂

 

Tags » , «

2 Kommentare

08 Jun 2011

Laffer Bimbela – Dribble Deluxe 4:2! Mühevoller Auftaktsieg!

Geschrieben von um 22:19 Uhr

20110608-231623.jpgHeute gabs gleich mal ein paar Premieren: Das Spiel gegen die runderneuerte Dribble-Mannschaft war der späteste Saisonstart in der Geschichte der Bimbela! Grund dürfte wohl der Rücktritt des bisherigen Sportdirektors Flo Winter gewesen sein, doch glücklicherweise fasste sich Rainer Meussel ein Herz und vertrieb das Damoklesschwert „Teamabmeldung“ in dem er das Amt übernahm! Natürlich nicht ohne Zugeständnisse Seitens des Präsidiums, weshalb ich heute gezwungen bin, im Zusammenhang mit Herrn Meussel keine negativen Attribute oder Anspielungen auf graue Haare zu verwenden.

Doch eine weitere Premiere stand an: Oliver Eichenmüller gab heute sein Debüt im Bimbela-Trikot! Uuund nicht zu vergessen: Ich hab bei strömenden Regen noch nie so viele Fussballgeile Jungs am Bolzer gesehen! Auch Dribble kam mit gefühlten 20 Mann! Scheint so, als hätte man in Lauf endgültig die „Röckla“ abgelegt! 🙂

Das Spiel ging gleich in die vollen: Erste Minute und der Dribble-Torwart entschärfte unnachahmlich eine grosse Montalto-Chance. Doch Dribble spielte weiter druckvoll nach vorne und kam zu Chancen: Die erste saß dann auch gleich! Herr Meussel interpretierte seine Rolle als Libero „ungewöhnlich“ und Torhüter Kempe, der für Brandl ins Tor ging ließ den Ball neben dem Standbein passieren. Passiert, weiter gehts!

Nun wehrten sich die Laffer wütender, doch gegen die vielbeinige Dribble-Abwehr war kaum ein Durchkommen. Darum fasste sich Oliver Eichenmüller in Herz und hielt drauf: Ein Strich zum 1:1! Was für ein Einstand! In der Folge scheiterte Fahsl mit einem sehenswerten Volleyschuß am Innenpfosten, schade! Kurz vor dem Seitenwechsel konnte Kempe eine Großchance parieren und damit seinen Fehler wieder gutmachen! Wenig später traf Eichenmüller aus dem Gewühl heraus zum 2:1! Ein Doppelschlag zum Einstand, wunderbar!

Nun schienen die Bimbela aber das 18:1 der Dribbler gegen RBD im Kopf gehabt zu haben und ließen die Zügel schleifen. Prompt verlor Fahsl den Ball in der Vorwärtsbewegung und Herr Meussel sah sich alleine in der Defensive – Kempe war gegen den kraftvollen Schuss machtlos.

20110608-231638.jpgJetzt aber drängten die Bimbela, immer wieder angetrieben von Schober, Montalto, Eichenmüller und Fahsl auf die Führung. Doch leider waren die Angriffsbemühungen selten für diesen engen Bolzer geeignet, sodass kaum Chance raussprangen. Doch plötzlich die Belohnung für die Mühen: Eine wunderbare Kombination landet bei Fahsl und der schiebt zur erneuten Führung ein – 3:2!

Nun zogen sich die Bimbela zurück und sicherten den Vorsprung durch eine sattelfeste Abwehr um Meussel, Winter und Nafets, sowie den warmgeschossenen Kempe, der sich nun auszeichnen konnte. Bei Dribble schwanden die Kräfte, doch sie blieben immer gefährlich. Brandl vergab noch eine gute Möglichkeit vor dem Tor ehe Montalto von Steinbach in Szene gesetzt mit einer wunderbaren Aktion „Dribble ausdribbelte“ und zum 4:2-Endstand abschloß! Sieg!

Das Sepp-Herberger-Model mit einer hohen Niederlage unterschätzt zu werden, wäre für Dribble fast aufgegangen. Doch schwer zu begreifen wie diese junge Wusel-Truppe 18:1 verlieren konnte bzw. wie man bei Rock im Park ein Spiel ausmachen kann! 😉

Für uns war es ein Schuß vor den Bug, erst als wir kombinierten, kamen wir ins Spiel. Darüber hinaus zeigt sich, dass der Mittwoch ein guter Spieltag ist!

Spieler:
– Meussel
– Winter
– Brandl
– Kempe (TW)
– Nafets
– Fahsl (1 Tor)
– Eichenmüller (2 Tore)
– Montalto (1 Tor)
– Schober
– Steinbach

Tags » , «

2 Kommentare